Tag 21: London – alles andere… ;-)

Gestern war schon unser letzter Tag in London und wir haben uns alles angeschaut, was wir in den letzten fünf Tagen nicht geschafft haben. Höhö… Nein, tatsächlich waren wir so müde, dass wir gar nicht mehr so viel gemacht haben. Wir sind aber schon um kurz nach neun unterwegs gewesen und ich habe noch zwei Bilder von der Victoria Station gemacht

771_L 772_L

Und ein kleines Hexenhäuschen hat Eliana entdeckt, dass direkt neben der Station in einem kleinen Park steht

773_L

Dann war aber endlich Westminster Abbey an der Reihe! Die Schlange war gar nicht so lang, die Sache mit dem London Pass ist wirklich eine gute Idee. Leider durfte man in der Kirche absolut nicht fotografieren, an jeder Ecke stand Aufsichtspersonal herum, die Taschen wurden gefilzt und die Menge an Touristen war wirklich unglaublich. Man konnte sich gar nicht richtig umschauen, alle standen sich gegenseitig im Weg herum. Dazu kamen die Ignoranten, die in die falsche Richtung liefen oder sich in eine winzige Kapelle rein drängelten, bevor man hinausgehen konnte. Ohje… Aber wir waren trotzdem beeindruckt und sind tatsächlich zweieinhalb Stunden drin! Fotos kann ich leider nur von außen liefern

774_L 775_L 776_L 777_L 778_L

Zwei Bilder von „Big Ben“ (Elizabeth Tower!) bei Tageslicht

779_L 780_L

Und das hier ist St. Margaret Church, die kleine Kirche direkt neben Westminster Abbey.

781_L 782_L

Wir sind dann zwei Stationen mit dem Bus gefahren

783_L

und bei Westminster Cathedral ausgestiegen

785_L

Auf den Turm hinauf fährt ein Fahrstuhl und man hat einen guten Blick auf die Stadt – leider in nähester Umgebung mit vielen modernen Betonklötzen zugebaut, aber das Wichtigste kann man sehen

784_L

Das Dach der Westminster Cathedral

786_L

London Eye, The Shard, Westminster Abbey, davon verdeckt Big Ben (der ja seit 2012 „Elizabeth Tower“ heißt!) und den Central Tower des Palace of Westminster (auch Houses of Parliament)

787_L

Central Tower und Victoria Tower, im Hintergrund The Shard

788_L

Westminster Abbey und der Central Tower des Palace

789_L

Victoria Tower, im Hintergrund The Shard

790_L

London Eye

791_L

St. Paul’s Cathedral

792_L

Westminster Abbey und die Spitze des Elizabeth Tower (Big Ben)

793_L

Auf dem Turm schaut jemand um die Ecke…

795_L

Die Battersea Power Station

796_L

Victoria & Albert-Museum, die Kuppel rechts gehört zum Brompton Oratory

797_L

Dann haben wir uns natürlich noch die Kirche angeschaut, sie ist nicht so überlaufen wie Westminster Abbey und kostet auch keinen Eintritt, aber dafür wurde hier auch keine wichtigen Leute bestattet.

798_L 799_L 800_L 801_L 802_L 803_L 804_L

Die Orgelempore, die Pfeifen sind hier alle versteckt

805_L

Danach schauten wir uns noch die Royal Mews an, die königlichen Ställe

806_L

Hier sind prunkvolle Kutschen ausgestellt

807_L 808_L

Und in die Ställe kann man auch schauen. Leider sind hier nur Ständer – es waren aber keine Pferde zu sehen, hoffentlich dürfen die sich woanders aufhalten. In Deutschland ist die Ständerhaltung seit Jahren verboten…

809_L

Auf jeden Fall waren die vier Pferde, die wir gesehen haben, in geräumigen Boxen untergebracht

812_L

Das Prunkstück der Kutschensammlung, die goldene Kutsche, die nur bei Krönungen verwendet wird, also das letzte mal 1953

810_L 811_L

Die Reithalle

813_L

Nach dem Besuch der Stallungen haben wir uns was zu Essen gesucht, was leider sehr lange gedauert hat, da unser anvisiertes Ziel dann doch nix war… wir haben aber ganz gut gegessen, waren danach aber einfach zu faul und zu müde, noch irgend etwas anzuschauen. Außerdem war es schon fast 17 Uhr. Wir sind dann noch in einen Marks & Spencer gegangen, das ist eine Supermarktkette, die essfertige abgepackte Sachen verkauft, frisches Obst und Salate, eigentlich eine ganz gute Sache. Wir haben uns noch eine Kleinigkeit mitgenommen für abends und als wir gerade fertig waren, hat es draußen wie aus Eimern geschüttet. Der nette Mann an der Kasse hat uns verraten, dass der Laden im Keller einen direkten Zugang zur U-Bahn hat und so sind wir schon wieder nicht nass geworden!

Leider konnten wir unsere letzte Londoner U-Bahn-Fahrt nicht zusammen machen, weil direkt vor Thomas Nase die Türen zugefallen sind! Aber wir wussten ja, wo wir aussteigen wollten und an der Victoria Station haben Eliana und ich einfach auf Thomas gewartet, der zwei Minuten später genau vor uns wieder ausstieg. Wir haben dann im Bahnhof noch Mitbringsel und Kaffee gekauft, dann hatte es schon wieder aufgehört zu regnen und wir konnten zur Bushaltestelle laufen, um nach Battersea zu fahren. Wir hatten aber auch wirklich ein riesiges Glück mit dem englischen Wetter, das muss man echt sagen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s