Potsdam

Eisiges Wetter, ein paar Schneereste auf den Wegen und strahlender Sonnenschein – so empfing uns Potsdam. Hier hat sich wahnsinnig viel verändert in den letzten 20 Jahren, unter anderem würde das Stadtschloss wieder aufgebaut.

Französische Kirche (leider geschlossen)

Kirche St. Peter und Paul

Nikolaikirche

Wir sind dann tatsächlich auf den Turm der Nikolaikirche gestiegen, von dort oben hat man einen tollen Blick über Potsdam – gerade bei diesem Wetter!

Auf dem 1. Bild sieht man St. Peter und Paul, auf dem 2. Bild Sanssouci und auf dem 3. das neue Stadtschloss

Zwischen Nikolaikirche und Stadtschloss:

Das alte Turbinenhaus für Sanssoucis Bewässerungsanlagen

Ein Spaziergang durch den Park. Natürlich ist es hier im Sommer viel schöner. Außerdem hat alles geschlossen und die goldenen Statuen am chinesischen Teehaus sind in graue Kisten verpackt… Aber trotzdem konnte ich dank des tollen Lichts einige nette Fotos machen:

Dann kamen wir endlich zu Schloss Sanssouci

Und hier zeigte es sich, wie gut es war, dass es so kalt war: kein Mensch lief mir im Bild herum!

Das Grab vom alten Fritz im Vordergrund

Und das Schloss von der Straßenseite, nicht so gut zu erkennen, aber so schön in der Abendsonne:

Zum Abschluss des Tages sind wir nah Babelsberg gefahren und haben dort im Schlosspark noch ein wenig die Abendsonne eingefangen:

Dann ging es über die berühmte Glienicker Brücke zurück zu unserer Unterkunft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s