Wien – Tag 2.2

Weiter geht es mit dem Bericht vom 23. Mai

In der Schönlaterngasse – der Heiligenkreuzerhof und das Basiliskenhaus

Vorbei an unzähligen interessanten Fassaden

ging es zur Griechengasse und zur griechisch-orthodoxen Kirche St. Georg

Das Griechenbeisl

Einen kurzen Blick habe ich riskiert in das Lokal, wo die Bilder vieler bekannter Persönlichkeiten hängen, die hier eingekehrt sind

Die griechische Kirche am Fischmarkt

Weiter führt uns unser Weg

zur Ruprechtskirche, der ältesten Kirche Wiens

An der einen Ecke englische Pubs, an der nächsten fühlt man sich fast wie in Paris

Vorbei am Hohen Markt (hier haben wir auch die Musiker-Apotheke gefunden) und durch die Tuchlauben

Die Pestsäule

Und dann haben wir einen wunderschönen Nachmittag im Café Central verbracht bei leckeren österreichischen Speisen und in bester Gesellschaft ❤️

Abends sind wir dann gemeinsam gemütlich zurück zum Stephansdom gelaufen, vorbei an der Nationalbibliothek (da müssen wir unbedingt noch rein!) und der Hofreitschule (dito)

zur Hofpfarrkirche St. Michael – die Orgel ist übrigens von 1714

Zurück über den Graben zur U-Bahn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s