Wien – Tag 4

Heute war ein richtiger Regentag. Aber wir hatten halt einfach den Tag so geplant, dass wir möglichst viel Zeit in Museen verbracht haben.

Zuerst waren wir in der Minoritenkirche, das ist die Kirche der italienischen Gemeinde Wiens.

Dann waren wir in der Spanischen Hofreitschule und haben bei der Morgenarbeit zugeschaut, wo man leider nicht fotografieren dürfte. Danach waren wir im Sisi-Museum in der Hofburg und da durften wir auch nicht fotografieren…

Aaaber dann!!! Von den beiden großen Museen hinter der Hofburg suchten wir uns das naturhistorische aus. Oben direkt unter der Kuppel ist ein Café, wo wir auch eine Kleinigkeit zu Mittag aßen.

Draußen zwischen den beiden Museen thront Maria Theresia

Zurück ging es durch die Hofburg

Und dann besuchten wir den wunderschönen Prunksaal der Nationalbibliothek

Unser nächstes Ziel war die Augustinerkirche – leider auch gleichzeitig das Ziel von unzähligen (meist asiatischen) Touristen…

Vorbei an den Ställen der Hofreitschule, wo die Lipizzaner gerade gefüttert wurden, und an der ehemaligen Hofapotheke

Mittlerweile hatte es zum Glück endlich aufgehört zu regnen. Wir liefen über den Graben mit der Pestsäule, vorbei am Ankerhaus von Otto Wagner, in dem dieser selbst sein Atelier hatte und später Hundertwasser, bis zum Stephansdom.

Dann haben wir uns eine Fahrt im Fiaker gegönnt, das wollte ich schon immer mal machen… so konnten wir nun auch einige Ecken sehen, die wir zu Fuß wohl nicht mehr geschafft hätten: die Ankeruhr und der Brunnen am hohen Markt

Der Platz und die Kirche „Am Hof“

Das Café Central, wo wir am Mittwoch waren und eine andere schöne Fassade

Das Wiener Burgtheater („die Burg“) und das neue Rathaus gegenüber

Ein anderes Fiskergespann und darunter das Bundeskanzleramt. Hier war morgens ein riesiger Auflauf an Menschen, Absperrungen und Fernsehkameras. Später haben wir erfahren, dass Prinz Charles und Camilla zu Besuch waren. Schade, knap verpasst!

Vorbei an der Michaelerkirche (ich fand das Bild mit der Peitschenschnur so witzig) und an der Hofburg

Die Peterskirche, eine schöne Fassade und ein Haus, in dem Mozart gelebt hat

Abschied von unseren Pferden

Ein Jugendstilhaus in der Nähe vom Steffl, das ich besonders mag, deswegen auch noch ein Detailfoto

Zum Abschluss dieses gelungenen Tages gönnten wir uns noch Kaffee und Kuchen in der ehem. Hofbäckerei Demel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s