Lissabon – Tag 3

Heute war irgendwie der Tag der unterschiedlichsten öffentlichen Verkehrsmittel, deswegen beginne ich mit einem Straßenbahn-Bild

Nach einem super leckeren Frühstück führte uns heute unser erster Weg zum Elevador de Santa Justa. Heute war die Schlange nicht ganz so lang, trotzdem mussten wir fast eine halbe Stunde anstehen. Bei der Fahrt in der geschlossenen Kabine sieht man nicht wirklich viel…

Aber der Ausblick von oben ist gigantisch:

Dann sind es nur noch ein paar Meter bis zum Platz vor der Igreja do Carmo.

In der gotischen Karmeliterkirche, damals das größte Gotteshaus Lissabons, fand gerade ein Gottesdienst statt, als 1755 das große Erdbeben kam, bei dem fast die ganze Stadt zerstört wurde. Die Besichtigung der Ruine lohnt sich wirklich, der Chorraum ist erhalten geblieben und dort ist ein archäologisches Museum untergebracht.

Auch hier in den Stadtvierteln Chiado und Bairro Alto gibt es fast nur steile Straßen.

Ein Haus am Largo Rafael Bordalo Pinheiro ist mit wunderschönen Fliesen (Azulejos) geschmückt, daneben das Teatro da Trindade

Noch ein paar Meter bergauf und wir kamen zur Kirche Sao Roque, von außen schlicht, innen prunkvoll ausgestattet:

Wir spazierten wieder ein wenig abwärts und landeten am Praça Luis de Camoes, wo wir uns für eine kleine Mittagspause in den Schatten setzten

Hier stehen sich zwei Kirchen direkt gegenüber: die Chiesa della Madonna di Loreto (1518), die anscheinend der italienischen Gemeinde gehört:

…und die Igreja de Nossa Senhora da Encarnação:

Ein paar Meter weiter, den Largo di Chiado (hier hatte es 1988 einen großen Stadtbrand gegeben!) hinunter…

… kamen wir schon zur nächsten Kirche: Basilica de Nossa Senhora dos Mártires.

Dann stiegen wir endlich mal in eine der historischen Straßenbahnen (electrico) und ließen uns den Berg hinauf tragen…

…bis zum Praça do Príncipe Real.

Hier gibt es eine uralte Zeder, die mit einem großen Gerüst abgestützt wird:

Nun liefen wir wieder ein wenig abwärts, durch die doch etwas noblere Wohngegend

Und gelangten zum Convento de Sao Pedro de Alcântara. Außen und innen ist die kleine Klosterkirche mit aufwändigen blauen Azulejos geschmückt

Direkt gegenüber der Kirche ist ein beliebter Aussichtspunkt (Miradouro)

Hinunter sind wir diesmal mit der Standseilbahn Elevador da Gloria gefahren. Schon das 3. Fortbewegungsmittel heute nach 1. Elevador und 2. historische Straßenbahn. Unten landeten wir am Praca dos Restauradores.

Nun stiegen wir um auf Verkehrsmittel Nummer 4: die Metro

Und Nummer 5 – die Fähre

Der Blick vom Wasser aus auf Lissabon:

Am anderen Ufer des Tejo stiegen wir aus in Cacilhas, das ist ein kleines nettes Dörfchen. Dort lag ein großes Segelschiff vor Anker, das Eliana sich unbedingt anschauen wollte. Ich machte mich währenddessen auf die Suche nach einem Restaurant. Es war aber wie verhext! Anscheinend gibt es in Portugal tatsächlich nur eine Sorte davon: Paella oder Fisch in allen Variationen. Ist ja nicht schlimm, weil eigentlich sehr lecker. Aber komisch, dass alle Restaurants die gleichen Bilder dieser Speisen als Werbung benutzen. Man bekommt gefühlt überall das gleiche! In diesem ganzen Dorf Cacilhas gab es bestimmt 20 portugiesische Fisch-Restaurants und sonst gar nichts. Doch, ein Eiscafé. Da waren wir dann auch…

Zurück mit der Fähre in die Stadt kam dann noch Transportmittel Nummer 6 zum Einsatz – eine der modernen Straßenbahnen. Hab ich kein Bild von… dann erlebten wir zum Glück noch die Erfüllung unserer kulinarischen Träume: ein wunderbares kleines italienisches Restaurant, wo wir Nudeln, Salat und in Cognac gegartes zartes Fleisch bekamen……. zum Abschluss des heutigen Tages habe ich nur noch ein Bild aus meinem Zimmerfenster mit Mond:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s